© 2015 DJK Gebenbach
SG Sportfreunde Ursulapoppenricht / DJK Gebenbach/ III
Laden...
Windischeschenbach – SG UPO/Gebenbach 2:4 Die SG zieht völlig verdient ins Halbfinale des Totopokals.  Von Beginn an merkte man, das beide Mannschaften den Einzug in die nächste Pokalrunde schaffen wollten. In der Anfangsphase des Spiels verusachte Benjamin Lorenz    einen    Elfmeter    welchen    Eckl    Frank    souverän verwertete.   Die   SG   steckte   nicht   auf   und   erspielte   sich einige    Torchancen.    Diese    wurden    bis    zur    44.    Spiel- minute   jedoch   nicht   genutzt.   Nach   toller   Vorarbeit   von Szewczyk, war es ein Gewaltschuss von Milde Patrick welches   den   Ausgleich   für   die   SG   bedeutete.   Kurz   vor der   Halbzeit   war   es   wieder   einer   der      schnellen   Konter der   Hausherren,   welches   das   2:1   durch   Bäumler,   für   die Hausherren bedeutete. In    der    Halbzeit    wurde    von    Seiten    der    SG    dreimal gewechselt.   Ins   Spiel   kamen   Körmer,   Izmire   C.,   und   Iz- mire   E..   In   der   50.   Spielminute   war   Izmire   Cengiz   nur noch mit einem Foul im Strafraum zu stoppen. Den   fälligen   Elfmeter   verwandelte   der   gefoulte   Spieler selbst.   In   der   59.   Spielminute   war   es   ein      scharf   ge- schossener    Freistoß    von    Spielertrainer    Izmire    Erdal, welchen    Izmire    Cengiz    unhaltbar    ins    Tor    abfälschte. Nach    69    gespielten    Minuten    war    es    Peter    Ammer, welcher   ein   Zuspiel   sehenswert   und   gekonnt   im   geg- nerischen    Tor    untergebracht    hatte.    Anschließend    er- gaben     sich     noch     weitere     Chancen     das     Ergebnis hochzuschrauben,   diese   wurden   aber   allesamt   liegen gelassen.     Somit     zieht     die     SG     ins     Halbfinale     des Totopokals und trifft hier gegen den SV Sorghof. SG U.-Poppenricht  - SV Sorghof II 6:0 (3:0) Tore:     1:0/2:0/3:0     (11./18./22.)     Cengiz Izmire,   4:0   (50.)   David   Körmer,   5:0   (79.) Andreas     Fischer,     6:0     (83.)     Cengiz Izmire     –     SR:     Gerd     Söllner     (1.     FC Rieden) – Zuschauer: 43 Die   SG   steht   auch   nach   dem   vierten Spieltag    ohne    Punkverlust    da.    Der Sieg   gegen   die   Reserve   aus   Sorghof stand   bereits   nach   18   Minuten   so   gut wie    fest,    da    Cengiz    Izmire    bereits    dreimal    einnetzte. Danach    ließ    es    die    Truppe    um    Coach    Erdal    Izmire ruhiger     angehen,     ohne     den     Gast     aber     auch     nur ansatzweise   ins   Spiel   kommen   zu   lassen.   Körmer,   A. Fischer   und   erneut   Cengiz   Izmire   erhöhten   in   Halbzeit zwei   auf   6:0.   Bei   konsequenterer   Chancenauswertung hätte   das   Ergebnis   noch   höher   ausfallen   können.   Der Gast   konnte   über   90   Minuten   keinen   einzigen Torschuss verbuchen.

Spielgemeinschaft in Bildern

Windischeschenbach – SG UPO/Gebenbach III