Helferliste Helferliste
7:1-Sieg gegen SpVgg Ansbach – Vier Treffer von Bum-Bum-Becker (lik)   Vor   der   Partie   war   Marco Schülein           noch           recht zuversichtlich.      „Wir      fahren nach   Gebenbach,   um   dort   zu gewinnen“,    hatte    der    Trainer der    SpVgg    Ansbach    gesagt, musste      dann      aber      dann mitansehen,         wie         seine Mannschaft    im    Nachholspiel der    Fußball-Bayernliga    Nord am    Mittwoch-abend    von    einer    teilweise    wie    entfesselt aufspielenden   DJK   Gebenbach   förmlich   überrollt   wurde. Am Ende stand es 7:1 für die Gastgeber. weiterlesen…….
SV Loderhof:SG UPO/DJK Gebenbach 0:8 (0:5) (bt)   Kurz   nach   dem Anpfiff    machte    die SG     Ursulapoppen- richt   mit   zwei   Toren alles      klar.      Nach weiteren        Treffern war   das   Spiel   in   der ersten   Halbzeit   ent- schieden.      Danach kamen     die     Haus- herren              etwas besser       zurecht       und       hätten       den Ehrentreffer   erzielen   können:   Nach   einer Stunde   jagte   Thomas   Jakuttis   den   Ball aber   nur   an   die   Latte.   Die   zwei-fachen Torschüt-zen      Thorsten      Troche      und Cengiz    Izmire    sorgten    in    den    letzten Minuten    für    den    in    dieser    Höhe    ver- dienten    Sieg.    Die    Hausherren    müssen gegen andere Gegner die nötigen Punkte für den Klassenerhalt einsammeln.
Laden...
DJK Ammerthal : DJK Gebenbach 1:3 (0:0) DJK    Ammerthal:    Sommerer    -    Burger,    Kohl,Zitzmann,    Karzmarczyk    -    Stauber, Schneider, Lieder, Abadjiew (83. Wittmann) - Dietl (69. Usta), Jonczy DJK   Gebenbach:   Nitzbon   -   J.   Lindner,   Biermeier,   Libotovsky   -   Georgiev,   Hempel, Böhm, Haller, Kohler - Becker, Seifert (63. Novotny) Tore: 1:0 (55.) Tom Abadjiew, 1:1/1:2 (64./68.)  Johannes Böhm, 1:3 (85.) Timo Kohler – Gelb-Rot: (27.) Mario Zitzmann (Ammerthal),Foulspiel – SR: Tobias Wittmann (Wendelskirchen)– Zuschauer: 611 Spielbericht…….
DJK Gebenbach FSV Erlangen-Bruck 1:2 (0:2) Es    bleibt    dabei:    Der    FSV    Erlangen-Bruck    ist    die einzige   Mannschaft,   gegen   die   Gebenbach   in   der Fußball-Bayernliga   Nord   nicht   punkten   kann.   Und: Marco   Seifert   trifft   gegen   die   Mittelfranken   einfach nicht.    Gebenbach.    (lik)    Wie    schon    bei    der    0:1- Hinspielniederlage   gegen   den   Mitaufsteiger   konnte der       DJK-Torjäger       auch       diesmal       mehrere hochkarätige   Torchancen   nicht   verwerten,   so   dass am   Ende   ein   zwar   sehr   glücklicher,   aber   aufgrund der   ersten   Hälfte   auch   nicht   ganz   unverdienter   2:1- Gästesieg    stand.    FSV-Trainer    Normann    Wagner war      mit      seiner      bisher      auswärts      eher      mit bescheidenem     Erfolg     auftretenden     Mannschaft hochzufrieden, eine Punkteteilung wäre aber auch für ihn das gerechtere Ergebnis gewesen. Tore: 0:1 (11.) Simon Drießlein, 0:2(38.) Oliver Seybold, 1:2 (61.) Timo Kohler – SR: Felix Brandstätter(München)– Zuschauer: 178
Kai Hempel, Jonas Lindner und Lukas Libotovsky bleiben in Gebenbach Erst   vor   wenigen   Wochen   vermeldete   Fußball-   Bayernligist   Gebenbach,   dass   Kapitän Timo   Kohler   zumindest bis   2022   bei   der   DJK   bleibt.   Mit   Kai   Hempel   (3   Jahre),   Lukas   Libotovsky   (3   Jahre)   und   Jonas   Lindner   (2 Jahre   mit   Option   auf   ein   weiteres)   haben   sich   nun   drei   weitere   Spieler   aus   der   Stammformation   ebenfalls   für einen längerfristigen Verbleib bei der DJK Gebenbach entschieden. Diese   über   die   nächste   Saison   hinausgehende   Zusammenarbeit   mit   wichtigen   Spielern   zeigt   das   Bemühen der   Verantwortlichen,   auch   für   die   kommenden   Jahre   der   großen   Herausforderung   Bayernliga   gewachsen   zu sein. Kai   Hempel   (31)   kam   vor   zwei   Jahren   vom   Regionalligaabsteiger   FC   Amberg   zur   DJK   Gebenbach.   Davor war   der   defensive   Mittelfeldspieler   bei   Sachsen   Leipzig,   Energie   Cottbus   und   der   TSG   Neustrelitz   in   der Regionalliga   Nordost.   Seine   lange   höherklassige   Erfahrung   kommt   auch   so   jungen   Talenten   wie   dem   19- jährigen   Jonas   Lindner   zu   Gute.   Der   variabel   einsetzbare   Defensivspieler   kam   vor   der   Saison   von   der   SpVgg Bayreuth,   bei   der   er   auch   im   Juniorenbereich   ausgebildet   wurde   zur   DJK.   In   der   laufenden   Runde   brachte   es der gebürtige Auerbacher bereits auf 28 Einsätze. Zur   Saison   2016/2017   wechselte   Lukas   Libotovsky   vom   Landesligaabsteiger   SpVgg   Grün-Weiß   Deggendorf zu   den   Grün-Weißen   nach   Gebenbach.   Der   25-jährige   Innenverteidiger,   der   davor   bei   Viktoria   Pilsen   kickte, zählte   sowohl   im   Aufstiegsjahr   der   DJK   als   auch   in   der   diesjährigen   Runde   zu   den   festen   Größen   der Mannschaft.
(A-Klasse Süd) FC Edelsfeld II - SG Gebenbach II 0:3 (0:1) Tore:   0:1   (23.)   Manuel   Frahs,   0:2/   0:3   (70./74.) Andreas   Fischer   –   SR: Andy   Jakesch   (FC Schlicht)   –   Zuschauer:   70   (mam)   Schwungvoll   starteten   die   Platzherren   und   hatten   gleich zwei   sehr   gute   Möglichkeiten.   Aber   nach   und   nach   kamen   die   Gäste   besser   ins   Spiel, wurden   gefährlich   und   erzielten   auch   den   Führungstreffer.   Der   FCE   vergab   kurz   vor   dem Seitenwechsel   zwei   gute   Torchancen.   Auch   in   der   zweiten   Hälfte   war   der   FCE   bemüht, den   Ausgleich   zu   erzielen,   wurde   aber   ausgekontert   und   Gästestürmer   Fischer   entschied die Partie mit einem Doppelschlag.
DJK Gebenbach auf Mission „60-Punkte-Marke-knacken“ beim SV Erlenbach    28.04.2018 16:00 Uhr Für   die   DJK   Gebenbach   geht   es   am   Samstag,   28. April,   um   16 Uhr   im   vorletzten Auswärtsspiel   der   Saison   zum   SV   Erlenbach in   den   unterfränkischen   Landkreis   Miltenberg.   Die   Gastgeber, die   2012   in   die   Bayernliga   Nord   aufgestiegen   sind   und   seither der    fünfhöchsten    Liga    angehören,    liegen    vier    Spieltage    vor Saisonende      mit      zehn      Punkten      Rückstand      auf      einen Nichtabstiegsplatz   auf   Rang   17   und   müssen   wohl   wie   im   Vor- jahr die Relegation bestreiten.
SG URSULAPOPPENRICHT/GEBENBACH- GÄRBERSHOF 2:0 Unsere   SG   Sportfreunde   Ursulapoppenricht/Gebenbach   um Spielertrainer   Erdal   Izmire   die   heute   die   Meisterschaft   in   der A-Klasse Nord vorzeitig klargemacht hat SG   Ursulapoppenricht/Gebenbach   II:   Philipp   Wiehrl,   Ben- jamin     Lorenz,     Sebastian     Geilersdörfer     (82.     Sebastian Fuchs),    Erdal    Izmire    (89.    Fabian    Frank),    Cengiz    Izmire, Manuel    Hammer,    Daniel    Hüttinger,    Remi    Szewczyk    (60. Nicolas    Lindner),    Thorsten    Troche,    David    Körmer    (70. Marius   Bloch),   Fabian   Frank   (85.   David   Körmer)   -   Trainer: Erdal Izmire
Samstag 28.04.2018 • 16:00 Uhr - SV Erlenbach - DJK Gebenbach 0:5(0:2) Der    SV    Erlenbach    hatte    eine    extrem    schwere   Aufgabe    vor heimischer   Kulisse   vor   der   Brust.   Mit   der   DJK   Gebenbach   war der   fünfte   der Tabelle   zu   Gast,   dabei   hätten   die   Hausherren   die drei   Punkte   im   Abstiegskampf   sehr   gut   gebrauchen   können. Hier    wurde    aber    heute    relativ    schnell    klar,    dass    für    das Kellerkind   nicht   viel   zu   holen   war.   Es   dauerte   nur   15   Minuten, da   lagen   die   Gäste   schon   mit   0:2   in   Front.   In   der   9.   Minute machte    Nico    Becker    das    0:1    und    nur    6    Minuten    später vollstreckte   Pavel   Novotny   zum   0:2.   In   der   22.   Minute   hatten   die   Gäste   ihre   erste   Tormöglichkeit,   Konstantin Tschumak   konnte   das   Leder   aber   nicht   im   Gehäuse   unterbringen.   Anschließend   spielten   hauptsächlich   die Hausherren,   erarbeiteten   sich   zahlreiche   Tormöglichkeiten   konnten   aber   keine   Chance   in   ein   Tor   ummünzen und   so   ging   es   mit   0:2   in   die   Pause.   Auch   aus   der   Halbzeit   kamen   zunächst   die   Hausherren   besser, allerdings   waren   es   wieder   die   Gäste,   die   in   der   64.   Minute,   durch   Marco   Seifert,   das   0:3   machten.   Nun   war die   Gegenwehr   der   Hausherren   nur   noch   minimal   und   das   0:4   und   0:5   für   die   DJK   nur   noch   Formsache.   In der   77.   War   es   Dominik   Haller   und   in   der   89.   Minute   Nico   Becker,   die   den   Kantersieg   für   die   Hausherren perfekt   machten.   In   der   88.   Minute   bekam   Gebenbach   sogar   noch   einen   Elfmeter   zugesprochen,   den   Kopac allerdings   verschoss.   Für   den   SV   Erlenbach   ein   besonders   bitteres   Ergebnis,   hätten   sie   doch   die   drei   Punkte im Abstiegskampf so dringend gebrauchen können.
A-Klasse Nord Nachholspiel SGS Amberg – SG UPO/DJK 4:7 (1:2) Tore:   0:1   (17.)   Fabian   Frank,   0:2   (30.)   David Körmer,   1:2   (45.)   Edi   Kohl,   1:3   (53.)   Remi Szewczyk,   2:3   (62.)   Eugen   Durban,   2:4   (63.) David   Körmer,   2:5   (66.)   Fabian   Frank,   2:6 (75.)     David     Körmer,     3:6     (77.)     Sergej Kuzmenko,    3:7    (82.)    Remi    Szewczyk,    4:7 (85.) Sergej Kuzmenko – SR: Anton Münch
https://www.vr-amberg.de/lounge.html
Nach dem Aufstieg in die Fußball-Bayernliga Nord im vergangenen Jahr freut man sich bei der DJK Gebenbach ganz besonders auf das Nachbarduell gegen den FC Amberg. Doch die Partie am Samstag, 12. Mai, um 14 Uhr wird wohl für längere Zeit das letzte Punktspiel der beiden Vereine gegeneinander sein.
http://www.dederichs-consult.de/
www.djk-gebenbach.de
DJK Gebenbach besiegt Würzburger Kickers II mit 4:1 Den    anstrengenden    Teil    des    Vereinausfluges    nach    Unterfranken    meisterte    die    Mannschaft    am Freitagabend   erfolgreich,   jetzt   dürfen   Spieler,   Verantwortliche   der   DJK   Gebenbach   und   Fans   zwei   Tage lang   in   Würzburg   eine   "Wahnsinns-Premieren-Saison"   in   der   Fußball-Bayernliga   Nord   feiern.   Das   Team von Trainer   Faruk   Maloku   besiegte   am   letzten   Spieltag   die   Würzburger   Kickers   II   mit   4:1   und   belegt   in   der Abschlusstabelle mit 64 Punkten und 76:21 Toren Platz 5. Zum Spielbericht……..
Die DJK Gebenbach gewinnt das vorerst letzte Bayernligaderby gegen den FC Amberg mit 5:2. Bei sommerlichen Temperaturen hat das Spiel keinen Derbycharakter entwickelt. In der Pressekonferenz zeigten beide Trainer Verständnis für die zurückhaltende Spielweise ihrer Mannschaften: Für beide Teams sei es eine harte Saison gewesen. Die Tore für Gebenbach erzielten  Marco Seifert (18./66.), Dominik Haller (34.), Pavel Novotny (51.) und Nico Becker (77.). Für Amberg trafen Sebastian Schulik (5.) und Pascal Tischler (44.).
Spieler, Verantwortliche der DJK Gebenbach und Fans dürfen zwei Tage lang in Würzburg feiern
Meistermannschaft A-Klasse Nord Die   erfolgreiche   Saison   der   Spielgemeinschaft   endet   mit einem     Empfang     im     Hahnbacher     Rathaus     und     der Abschlussfeier.   SFU-Vorsitzender   Georg   Erras   betonte: "Wir    sind    mit    sehr    hohen    Erwartungen    in    die    Saison gegangen.   Das   es   so   super   läuft,   hätte   ich   aber   selbst nicht      geglaubt."      Die      Nord-Mannschaft      holte      sich ungeschlagen   die   Meisterschaft.   Das   Süd-Team   sicherte sich   frühzeitig   den   Klassenerhalt.   Trainer   Erdal   Izmire lobte   die   Spieler   und   sagte:   "Wichtig   ist   nicht   nur,   dass die   Qualität   da   ist,   sondern   auch,   dass   es   menschlich passt." So sei es auch die ganze Saison gewesen.
Annabergfest 2018

DJK Gebenbach steigt in die Bezirksliga auf

Jubel    bei    den    Fußballerinnen    der    DJK    Gebenbach:    Sie steigen   in   die   Bezirksliga   auf.   Die   Mannschaft   von   Trainer Michael    Weizer    (links)    besiegte    im    Relegationsspiel    am Samstag   vor   150   Zuschauern   in   Kemnath   am   Buchberg   den SV   Altendorf   mit   5:1   und   schaffte   nach   der   Niederlage   im ersten   Entschei-dungsspiel   gegen   den   TSV   Brunn   nun   im zweiten    Anlauf    den    Sprung    in    die    Bezirksliga.    Christina Krauß   schoss   die   DJK   Gebenbach   bis   zur   Halbzeit   mit   2:0   in Führung.   Angetrieben    vom    lautstarken   Anhang    versuchte der   SV   Altendorf   das   Blatt   zu   wenden   und   hatte   Pech,   dass Christina   Schöberls   Flankenball   an   der   Latte   landete.   Mit einem   Hattrick   machte   dann   Helena   Weih   für   Gebenbach alles     klar.     Vier     Minuten     vor     Schluss     gelang     Christina Schöberl der Ehrentreffer für Altendorf.
Glückwunsch Mädels

SpVgg Bayern Hof -DJK 3:2 (2:1)

SpVgg Bayern Hof: Guyon, Schuberth,

Schraps, McLemore (76. Sei-ter),Knoll,

Winter, Fleischer, Feulner Müller(83. Spel-

leken), Kyndl (51. Hajek), Kavalir

DJK Gebenbach: Nitzbon,Ceesay,Fischer

(76. Pirner), Bier-meier (54.Hempel), Becker,

Haller, Gorgiev,Kohler, Seifert, Libitovsky,

Böhm

Tore: 0:1 (16.) Nico Becker,

1:1 (19.)Matej Kyndl 2:1 (29.) Kevin Winter,

3:1 (61.) Andreas Knoll,

3:2 (90.+1) Marco Seifert –

SR: Steffen Ehwald

(Löpsingen) – Zuschauer: 1050

Glückwunsch Mädels